Startseite2021-10-25T11:29:31+02:00

Die BAG-Sitzung hat als Hybrid-Veranstaltung stattgefunden: Der neue Beirat wurde gewählt. (11. Oktober 2021)

Willkommen auf der Informationsseite der
Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit & Frühe Hilfen

Die BAG Gesundheit & Frühe Hilfen ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus dem Gesundheitswesen sowie der Kinder- und Jugendhilfe mit der gemeinsamen Vision, Chancengleichheit für ein gesundes Aufwachsen von Kindern zu schaffen.

Kooperationstagung mit dem NZFH (18. Oktober 2018)

„Damit Armut nicht krank macht – über starke Familien zu gesunden Kindern“ lautet der Titel einer Kooperationstagung, zu der das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Gesundheit & Frühe Hilfen mit elf weiteren Institutionen und Verbänden am 18. Oktober 2018 nach Berlin eingeladen haben.

mehr >>

BAG-Arbeitssitzung (16. April)

Gastreferent: Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes

Schwerpunkt der digitalen Arbeitssitzung der BAG Gesundheit & Frühe Hilfen am 16. April war die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz.  In einem eindrucksvollen Impulsreferat hat sich Gastreferent Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, für eine explizite Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung ausgesprochen und den vorliegenden Kompromissentwurf der Bundesregierung als unzureichend kritisiert.

Weiteres Thema der Arbeitssitzung war u.a. die Reform des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (SGB VIII-Reform), welche am 22. April durch den Bundestag abschließend beraten und beschlossen worden ist. Die BAG hatte sich mit einem Positionspapier in die politische […]

28. April 2021|

externer Veranstaltungshinweis:

Am 30. April findet das nächste Arbeitstreffen des Qualitätsverbundes Babylotse e.V. sowie die Mitgliederversammlung statt. Ausrichter des Treffens ist Münster, pandemiebedingt findet das Treffen online statt. Die Einladung der Mitglieder erfolgt über die Geschäftsstelle des Qualitätsverbundes, Interessierte wenden sich gerne an diese unter info@qualitaetsverbund-babylotse.de.

Nähere Informationen zum Qualitätsverbund finden Sie unter http://www.qualitaetsverbund-babylotse.de.

2. März 2021|

externer Veranstaltungshinweis:

Im März 2021 beginnt bei der Mapp Empowerment gGmbH wieder die Ausbildung zum*zur ELTERN-AG-Trainer*in. Anders als gewohnt, wird diese teilweise digital umgesetzt, sodass eine Hybridform aus Präsenzphasen und E-Learningphasen stattfinden wird. Die Terminübersicht der bevorstehenden Frühjahrsschulung lautet wie folgt:

• 23.-24.03.2021: Präsenz in Magdeburg
• 13 Tage E-Learningphase
• 08.04.2021: 1 Tag Online-Reflexion
• 13 Tage E-Learningphase
• 22.04.2021: 1 Tag Online-Reflexion
• 26 Tage E-Learningphase
• 19.-20.05.2021: Präsenz in Magdeburg

Darüber hinaus wird auch im Herbst 2021 wieder eine Ausbildungsrunde für ELTERN-AG Trainer*innen beginnen, die Termine wie folgt:
• 15.-16.09.2021 Präsenztage in Magdeburg
• 13 Tage E-Learning
• 30.09.2021 Onlinreflexion
• 13 Tage E-Learning
• 14.10.2021 Onlinereflexion
• […]

2. März 2021|

03. März: Forderung der BAG zum KJSG-Gesetzesentwurf

Verantwortung teilen – Entwicklung fördern – Kinder und Eltern stärken! 

Zum  aktuellen Gesetzgebungsverfahren des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) hat die BAG Gesundheit & Frühe Hilfen eine Stellungnahme verfasst.

„Unterstützung muss greifen, bevor Schwierigkeiten und Defizite eingetreten sind. Wir brauchen gute Angebote an den Schnittstellen der Leistungssysteme zur frühen Förderung und Unterstützung der Erziehung in Familien, von Jugendämtern so zuverlässig geplant wie Kita-Plätze!“

Konkret fordert die BAG Änderungen u.a. im

§ 16 (Allgemeine Förderung der Erziehung der Familie)

§ 20 (Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen)

§ 28 (Erziehungsberatung)

§ 8a (Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung)

3. März 2021|

20. Januar: Kinderrechte ins Grundgesetz

Kinderrechte sollen im Grundgesetz verankert werden. Der von der Bundesregierung vorgelegte Gesetzesentwurf sieht vor, dass in Ergänzung des Art. 6 Absatz 2 GG das Kindeswohl angemessen zu berücksichtigen sei.

Damit das Grundgesetz entsprechend geändert werden kann, ist eine Zweidrittel-Mehrheit in Bundestag und Bundesrat nötig. Opposition und Zivilgesellschaft äußern Kritik.

Impulse aus der Zivilgesellschaft:
Aktionsbündnis Kinderrechte (Deutsches Kinderhilfswerk, der Kinderschutzbund, UNICEF Deutschland, in Kooperation mit der Deutschen Liga für das Kind):
„[…]Das Kindeswohl muss ein vorrangig zu berücksichtigender Gesichtspunkt sein, wenn auch nicht immer Vorrang haben. Dieses Ansinnen muss auch in der Formulierung für die Grundgesetzesänderung zum Ausdruck kommen. […]“ […]

16. Februar 2021|

Dezember 2020: DGKiM veröffentlicht Leitfaden „Präventiver Kinderschutz bei Kindern psychisch und suchtkranker Eltern“

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM) hat einen Leitfaden  zum Thema „Präventiver Kinderschutz bei Kindern psychisch und suchtkranker Eltern“ veröffentlicht.

In Ergänzung zu der immer umfangreicher werdenden Literatur zu diesem Thema wendet sich der Leitfaden explizit an Beschäftigte im Gesundheitswesen. Handlungsmöglichkeiten werden aus der Perspektive der Gesundheitsberufe betrachtet. Im Zentrum der Betrachtung stehen dabei die Auswirkungen der elterlichen Erkrankungen auf Kinder in unterschiedlichen Alters- und Entwicklungsphasen. Hierbei sollen zum einen präventive Ansätze die Situation und die Entwicklungschancen der Kinder verbessern, zum anderen aber auch das Kindeswohl gefährdende Entwicklungen frühzeitig erkannt und notwendige […]

9. Dezember 2020|