Startseite2020-05-14T15:44:15+02:00

save the date: nächste Arbeitssitzung der BAG am  23. Oktober 2020 in Kaiserslautern

Willkommen auf der Informationsseite der
Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit & Frühe Hilfen

Die BAG Gesundheit & Frühe Hilfen ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus dem Gesundheitswesen sowie der Kinder- und Jugendhilfe mit der gemeinsamen Vision, Chancengleichheit für ein gesundes Aufwachsen von Kindern zu schaffen.

Kooperationstagung mit dem NZFH (18. Oktober 2018)

„Damit Armut nicht krank macht – über starke Familien zu gesunden Kindern“ lautet der Titel einer Kooperationstagung, zu der das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Gesundheit & Frühe Hilfen mit elf weiteren Institutionen und Verbänden am 18. Oktober 2018 nach Berlin eingeladen haben.

mehr >>

BAG-Arbeitssitzung (28. Februar 2020)

Die BAG zu Besuch bei der AOK PLUS (Leipzig)

Zu Gast bei der AOK PLUS in Leipzig hat sich die BAG u.a. mit dem Beschluss des Bundesrates zur Bundesstiftung Frühe Hilfen und dem Nationalen Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt“ beschäftigt. Die nächste Sitzung wird am 23. Oktober in Kaiserslautern stattfinden.

Tagesordnung als pdf zum download

11. März 2020|

19. Mai 2020: pädiatrische Fachgesellschaften sprechen sich für zeitnahe Öffnungen von Kitas und Schulen aus

Nach Ansicht der unterzeichnenden Fachgesellschaften zeigen die bislang veröffentlichten Analysen über die Ausbreitungsdynamik von SARS-CoV-2 und die Verläufe von CoVid-19, dass Kinder im Vergleich zu Erwachsenen eine deutlich untergeordnetere Rolle in der Verbreitung des Virus einnehmen.

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH), der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ), der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP) und des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland (bvkj e.V.)

22. Mai 2020|

20. Dezember 2019: Bundesrat fordert vom Bund, die Mittel für die Bundesstiftung Frühe Hilfen zu dynamisieren und anzupassen.

Die Länder haben daher am 20. Dezember 2019 beschlossen, einen Gesetzesentwurf beim Deutschen Bundestag einzubringen, der die Aufstockung des Fonds der Bundesstiftung Frühe Hilfen auf 65 Millionen Euro im Jahr 2020 vorsieht.

§ 3 Absatz 4 des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) bestimmt unter anderem, dass der Bund in den Jahren von 2014 an verbindliche Netzwerkstrukturen im Kinderschutz mit jährlich 51 Millionen Euro ausstattet. Seitdem ist dieser Betrag nicht angepasst worden, sodass durch veränderte Rahmenbedingungen eine stetige Entwertung der vorhandenen Mittel stattfindet. …

In der Begründung des Beschlusses (Drucksache […]

17. Januar 2020|

16. Dezember 2019: Die interdisziplinäre und interministerielle Arbeitsgruppe Kinder psychisch und suchtkranker Eltern (AG KpkE) leitet dem Deutschen Bundestag ihren Abschlussbericht zu.

Die AG KpkE soll u.a. mögliche Regelungslücken in der Zusammenarbeit der Hilfesysteme ermitteln, z. B. Kindertagesbetreuung, Schule, Jugendhilfe, Gesundheitswesen. Dabei soll auch auf bestehende Angebote, z. B. „Frühe Hilfen“, eingegangen werden. Die IV. Kernthese ihres Abschlussberichtes lautet:
„In den örtlichen und regionalen Netzwerken müssen Lotsen die Zugänge zu (weiteren) Hilfen und jeweils bedarfsgerechten Unterstützungsmaßnahmen an den Schnittstellen unterschiedlicher Leistungssysteme erleichtern.“

16. Dezember 2019|